Unser Tscheb:

  > Vorwort
  > Unser Tscheb
  > Dorf-Chronik
  > Die Ortsbezeichnung
  > Einwohner
  > Persönlichkeiten
  > Ortsplan
  > Tscheber Kirche
  > Tscheber Anekdoten
  > Tscheber Berufe
  > Tscheb und die Donau
  > Tscheber Vereine
  > Musik-Kapellen
  > Flucht, Deportation, Lager & Vertreibung ab 1944
  > Tschewrisch grett
  > Geschichte ab 1945
  > Tscheber Wallfahrten
  > Tscheber Gefallene
  > Tschewrische Zahle
  > Kulturvereine & Institute

NEWS:

 
Rückblick: Tscheber Heimattreffen 2016
Mit Vorfreude machten meine Schwester, Katharina Benning und ich, Ellen Schwindt geb. Benning, uns am Pfingstsamstag, den 14. Mai 2016, auf den Weg zu...
» weiterlesen

Erinnerungen einer Tscheberin an die Internierung als Kind - Eine grauenvolle Zeit im Hungerlager Jarek (Bački Jarak) und im Vernichtungslager Kruschiwl (Kruševlje)
Am 2. Juni 1945 sind wir, unsere Mami Elisabeth Seider geb. Bittermann (36 lJahre), mein Bruder Michael (14 Jahre), meine Schwester Elisabeth (6 Jahre...
» weiterlesen

Unsere Heimat heute - 71 Jahre nach der Vertreibung .- Reise nach Palanka–Obrovac–Tscheb/Serbien im August 2015
Der Palankaer und Obrovacer Heimatausschuss hatte die obige Busreise ausgeschrieben. Abwechslungsreiche Programmpunkte und die erfahrene und fachkundi...
» weiterlesen

From Ulm to Tscheb - 21 to 27 September 2009
I had been thinking about it for quite a while and this year I was able to make it come true.A trip together with my second cousin to a villlage in to...
» weiterlesen

Reise von Ulm nach Tscheb vom 21.-27. September 2009 - aus der Sicht eines Tscheber Nachkömmlings
Reise von Ulm nach Tscheb - 21. bis 27. September 2009 von Andrea Reibl, Berlin (Tochter von Andreas Reibl und Enkelin von Andreas Reibl sen. (Ba...
» weiterlesen

Kulturvereine & Institute

Im Büchlein "Geschichte der Kirche und Gemeinde Tscheb" zur 100jährigen Jubiläumsfeier der Kirche im Jahre 1922 verfasst von Dr. Ignaz Resch, Pfarrer, und Johann Haman, Lehrer, ist zu lesen:

§ 9 Kulturvereine und andere Insitute

1) 1889 wurde auf Anregung des Josef Schweighoffer der katholische Leseverein zur Förderun der christlichen Kultur gegründet. Der erste Präses war Josef Schweighoffer, jetzt ist Josef Baron Präses. Pfarrer Dr.Ignaz Resch ist Ehrenpräses. Der Verein besitzt eine Bibliothek von zirka 1.000 Bänden, die vielfach gelesen werden. Er zählt 360 Mitglieder.

2) 1889 wurde der erste bürgerliche Leseverein gegründet. Der erste Präses war Josef Kuhn. Jetzt ist Josef Tränz Präses. Die Bibliothek zählt 460 Bände. Der Verein hat 140 Mitglieder.

3) Der Bauernverein wurde 1904 gegründet. Es ist seine Aufgabe, den Fortschritt der Landwirtschaft zu fördern. Der erste Präses war Johann Straus. Jetzt ist Mathias Straus Präses. Desider Szalay it Ehrenpräses.

4) Der Jünglingsverein wurde 1921 durch Pfarrer Dr. Ignaz Resch und Lehrer Johann Haman zur sittlichen und kulturellen Weiterbildung der männlichen Jugend gegründet. Direktor ist Dr. Iganz Resch, Vereinsleiter Johann Haman. Die Bibliothek enthält 150 Bände.

5) Die Ortsgruppe des Schwäbisch-Deutschen Kulturbundes wurde 1920 gegründet. Ihr Zweck ist es, die deutsche Kultur zu verbreiten und die Interessen der deutschen Bevölkerung zu fördern. Obmann ist Josef Trenz.

6) 1921 wurde unter der Leitung des genialen Musikers und Kantorlehrers Stephan Tillinger ein aus 20 Mitgliedern bestehender Gesangsverein gegründet.

7) Der Vorschussverein wurde 1883 gegründet. Erster Direktor war Michael Schnapper. Jetzt ist Josef Kuhn Direktor.

8) Der Pensionsverein wurde 1907 gegründet mit der Aufgabe, den Arbeitern die materielle Zukunft in ihrem Alter zu sichern. Präses ist seit der Entstehung des Vereines Josef Gillich.

9) Der Leichenverein wurde 1884 auf Anregung des rührigen Tischlermeisters Josef Schweighoffer gegründet. Der erste Präses war der Gründer. Jetzt ist Nikolaus Mausner Präses.

10) Der Feuerwehrverein wurde 1894 gegründet. Erster Kommandant war Mathias Kekezovics, damals Notär in Glozsán. Jetzt ist Desider Szalay Oberkommandant. Leiter des Vereins ist Johann Haman, diplomierter Feuerwehr-Offizier. 


1838: Schule brennt ab
>> weiterlesen