HOG:

  > Aktuelles
  > Wir über uns
  > Unser Team
  > Unverlierbare Heimat
  > Heimatbriefe - seit 1972
  > Veranstaltungkalender
  > Kontakt

NEWS:

 
Rückblick: Tscheber Heimattreffen 2016
Mit Vorfreude machten meine Schwester, Katharina Benning und ich, Ellen Schwindt geb. Benning, uns am Pfingstsamstag, den 14. Mai 2016, auf den Weg zu...
» weiterlesen

Erinnerungen einer Tscheberin an die Internierung als Kind - Eine grauenvolle Zeit im Hungerlager Jarek (Bački Jarak) und im Vernichtungslager Kruschiwl (Kruševlje)
Am 2. Juni 1945 sind wir, unsere Mami Elisabeth Seider geb. Bittermann (36 lJahre), mein Bruder Michael (14 Jahre), meine Schwester Elisabeth (6 Jahre...
» weiterlesen

Unsere Heimat heute - 71 Jahre nach der Vertreibung .- Reise nach Palanka–Obrovac–Tscheb/Serbien im August 2015
Der Palankaer und Obrovacer Heimatausschuss hatte die obige Busreise ausgeschrieben. Abwechslungsreiche Programmpunkte und die erfahrene und fachkundi...
» weiterlesen

From Ulm to Tscheb - 21 to 27 September 2009
I had been thinking about it for quite a while and this year I was able to make it come true.A trip together with my second cousin to a villlage in to...
» weiterlesen

Reise von Ulm nach Tscheb vom 21.-27. September 2009 - aus der Sicht eines Tscheber Nachkömmlings
Reise von Ulm nach Tscheb - 21. bis 27. September 2009 von Andrea Reibl, Berlin (Tochter von Andreas Reibl und Enkelin von Andreas Reibl sen. (Ba...
» weiterlesen

Wir über uns

Die HOG Tscheb ist eine weltweite Gemeinschaft aus ehemaligen Bewohnern der Gemeinde Tscheb (heute Celarevo), die sich folgende Aufgaben gestellt hat:

1.Heimatortstreffen
Durch ein jährliches Ortstreffen Erinnerungen an die Heimat wach zu halten. Dieses Treffen findet in der Regel am Pfingssamstag (und nach Möglichkeit auch schon am Freitagabend in loser Runde) in Reutlingen statt.

2. Heimatbrief
Jährlich einmal einen Heimatbrief zu erstellen, in dem über die aktuellen Geschehnisse des verflossenen Jahres, wie Geburtstage ab 80 Jahre, Sterbefälle, Jubiläen, Anekdoten und Erlebnisse aus der alten Heimat und v.a.m. berichtet wird. In diesem Heimatbrief erfolgt auch die Veröffentlichung von eingesandten Beiträgen und Leserbriefen.

3. Jahresbericht
Erstellung und Veröffentlichung eines Jahresberichtes (jährliche Versammlung des Heimatausschusses).

4. Erforschen
Erforschung der Geschichte von Tscheb bis 1945.

5. Dokumntieren
Dokumentation des alten Tscheb bis 1945 in Form von Schriftstücken, Fotos, Gegenständen.

Die HOG Tscheb will die Möglichkeit schaffen, dass die Tscheber miteinander in Kontakt bleiben, weiter voneinander hören und wichtigen Dinge aus der alten Heimat und ihren damaligen Bewohnern erfahren können.

                                                                                                                                                                                                                          

8. Mai 1945: Kriegsende
>> weiterlesen